Um was geht’s?

Bekommst Du weiche Knie, wenn Du einen Vortrag halten sollst?
Du sprichst nicht gerne vor mehreren Menschen?
-> Dann bist Du bei uns richtig!

Egal, ob Du beim Sprechen vor großen Menschenmengen nur leicht nervös bist oder ob Du bereits vor drei Leuten panisch reagierst und rot anläufst. Bei uns passen sämtliche Angstniveaus zusammen, denn Du kannst Deinen individuellen Bedürfnissen entsprechend trainieren! Wir bieten hierzu eine geschützte Umgebung.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe.

Bei uns kannst Du:

Trainieren, vor einer Gruppe zu sprechen. Und zwar entsprechend Deiner eigenen Bedürfnisse (d.h., wer Probleme mit dem Vorlesen hat, übt das Vorlesen; wer Angst hat, aus dem Stegreif zu reden, übt ebendas; usw.). Deiner aktuellen Verfassung und Fähigkeit sprichst Du nur, wenn Du überhaupt möchtest – ebenso, solange wie Du möchtest und worüber Du möchtest. Es besteht kein Redezwang.

Das macht uns aus:

Menschen sind verschieden. Deshalb übt bei uns jeder, wie es ihm oder ihr am sinnvollsten erscheint. Bei uns kann vom Anleiten einer Gruppe, über den wissenschaftlichen Vortrag und die Gesangsarie bis zum Vorlesen aus einem Kinderbuch, alles geübt werden.

Das Gehirn braucht Training. Das kann ein Rhetorikseminar am Wochenende nicht bieten. Sich allwöchentlich einen Vortrag im Betrieb oder an der Uni aufzubürden, ist nicht immer möglich und auch ziemlich kräftezehrend… Deshalb kannst Du bei uns auch unvorbereitet mitmachen.

Offenheit ist eine Tugend. Während man sich anderswo genieren mag, wenn man einen Vortrag nicht hält oder nicht wie geplant zuende bringt, erwartet Dich bei uns ein offenes, verständnisvolles Publikum. Auch in Bezug auf Alter, Geschlecht und Status sind wir eine gemischte und offene Gruppe.

Es ist kein finanzieller Beitrag zu entrichten. Die Raummiete wird von KISS übernommen.